Tianeptin – Mittel gegen Depressionen

Tianeptin – Mittel gegen Depressionen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3.43 von 5 Punkten, basierend auf 53 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Ein effektives Mittel gegen Depressionen und andere mentale Probleme

Tianeptin, Stablon, Depressionen, Antidepressivum, tianeptin, Tianeptin kaufen, Tianeptin verschreibungspflichtig, Tianeptin Dosierung, Tianeptin Nebenwirkungen, Tianeptin Vorteile, Tianeptin Depressionen, Tianeptin Antidepressivum, tianeptin dosage, buy tianeptine, tianeptine solution, tianeptine side-effects, tianeptine benefits

Tianeptin

Tianeptin ist ein in Deutschland verschreibungspflichtiges Mittel (welches hierzulande bezeichnenderweise auch überhaupt erst seit 2012 offiziell angewendet wird), welches in seinem Ursprungsland Frankreich bereits seit 1988 äußerst erfolgreich zur Therapie von Depressionen und auch Angststörungen sowie posttraumatischen Belastungsstörungen eingesetzt wird.

Bei Tianeptin (Markenname: Stablon), chemische Bezeichnung (RS)-7-(3-Chloro-6-Methyl-6,11-Dihydrodibenzo[c,f][1,2]Thiazepin-11-ylamino)Heptansäure S,S-Dioxid handelt es sich zwar um ein an sich verschreibungspflichtiges Medikament, doch ausnahmsweise ist es eines von der Sorte mit guter Wirkung und ohne schädliche Nebenwirkungen.

Glücklicherweise kann man sich Tianeptin auch ohne Rezept über Quellen in Großbritannien oder in den USA beschaffen, sodass man nicht erst auf umständliche Art und Weise einen Arzt von einem alternativen Behandlungsansatz überzeugen muss.

Vor allem in diesen Ländern schwärmen zahlreiche Anwender von den sehr guten antidepressiven Eigenschaften von Tianeptin.

Viele Anwender bevorzugen im Gegenzug zur herkömmlichen Darreichungsform als Tablette allerdings das Anmischen einer flüssigen Tianeptin-Lösung (mit Wasser), sodass man immer wieder daran nippen kann.

Der Grund hierfür ist, dass Tianeptin mit einer Halbwertszeit von rund 2,5 Stunden nicht allzu lange wirkt, sodass häufiger nachdosiert werden muss, um die akuten Effekte zu genießen.

In Tablettenform gibt es Tianpetin gewöhnlicherweise mit einer Dosierung von 12 mg, die übliche tägliche Dosis liegt bei 12 bis 36 mg pro Tag verteilt über 3 Einnahmezeitpunkte am Morgen, am Nachmittag und am Abend.

Die Wirkungsmechanismen von Tianpetin

Tianeptin ist ein selektiver Serotonin-Wiederaufnahme-Verstärker mit antidepressiven, anxyolitischen, krampflösenden und schmerzlindernden Wirkungen.

Neben der Serotonin-Wiederaufnahme-Verstärkung sorgt Tianeptin auch für einen Anstieg des Dopaminspiegels im Vorderhirn und im Nucleus Accumbens.

In klinischen Studien wurde mittlerweile zudem festgestellt, dass Tianeptin auch sehr gut zur Behandlung von Asthma eingesetzt werden kann.

Als Serotonin-Wiederaufnahme-Verstärker weist Tianeptin gegenüber den „herkömmlichen“ Antidepressiva der SSRI (Selektive-Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer) einen einzigartigen Wirkungsmechanismus auf.

Aufgrund der Verstärkung der Serotonin-Wiederaufnahme kommt es im Gehirn außerhalb der Neuronen zu einem Absinken des extrazellulären Serotoninspiegels.

Tianeptin scheint allerdings auch noch über weitere Wirkungsmechanismen zu verfügen, die noch immer nicht vollständig geklärt sind, darunter beispielsweise auch eine modulierende Eigenschaft auf das glutamaterge System im Gehirn, wie dies eigentlich sonst bei Ampakinen der Fall ist.

Wie neuere Studien zeigen konnten, steigert Tianeptin auf indirekte Weise die Aktivität der glutamatergen AMPA- und NMDA-Rezeptoren.

Diese sind im Zusammenspiel mit dem Neurotransmitter Glutamat für exzitatorische (erregende) Gehirnprozesse verantwortlich, beispielsweise die Aufmerksamkeitsspanne, die Verarbeitung von Informationen oder den Wissensabruf.

Während ein Übermaß an Aktivität an diesen Rezeptoren zu Angstzuständen und Nervösität führen kann, führt ein Mangel an Aktivität zu einem Absinken der allgemeinen kognitiven Leistungsfähigkeit.

In klinischen Studien wurde ein Zusammenhang von langfristigem Mangel an Aktivität im glutamatergen System und schweren Depressionen festgestellt.

Tianeptin kann hier für einen Ausgleich im glutamatergen System sorgen, sodass Depressionen oder Stimmungsschwankungen behoben werden.

Das ist aber noch nicht alles, denn Tianeptin weist weiterhin auch neuroprotektive und neurotrophe Eigenschaften auf.

Es sorgt also für die Gesundheit des Gehirns und kann das Wachstum neuer neuronaler Strukturen anregen, was im Fall von chronischem Stress und Depressionen sehr nützlich ist, denn diese Zustände sorgen dafür, dass tatsächlich physische Schäden im Gehirn entstehen können, indem beispielsweise Dendriten (neuronale Zellfortsätze) schrumpfen oder die neuronale Plastizität des Gehirns abnimmt.

Ein gestresstes Gehirn mit kognitiven Einbußen kann also dank Tianeptin wieder in einen funktionsfähigeren Zustand versetzt werden.

Für diesen Einsatzzweck kann man Tianeptin sinnvollerweise z.B. mit Cerebrolysin oder Semax kombinieren, um das Nervenwachstum weiter anzuregen und die kognitiven Fähigkeiten wiederherzustellen oder zu erweitern.

Die Vorteile von Tianeptin zusammengefasst

 

  • Äußerst gute Wirkung gegen Depressionen (auch bei schweren/therapieresistenten Depressionen)
  • Positiver Einfluss auf die gesamte Bandbreite kognitiver Funktionen
  • Anxyolitische (angstauflösende) Wirkung
  • Hochregulierung der AMPA- und NMDA-Rezeptoren
  • Verbesserung der Aufmerksamkeitsspanne und der Lernfähigkeit
  • Gleicht durch chronischen Stress verursachte Schäden an der Struktur des Gehirns aus und regt Wachstum neuer neuronaler Strukturen an
  • Gute Verträglichkeit für das Herz-/Kreislaufsystem im Vergleich zu herkömmlichen SSRI-Antidepressiva
  • Kein schädlicher Einfluss auf Blutdruck, Herzfunktion oder Herzfrequenz