Bulletproof Coffee

Bulletproof Coffee: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5.00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Besser als normaler Kaffee – Der zusätzliche Energieschub am Morgen

Bulletproof Coffee, Vitamin K2, MCT-Öl, Butter

Bulletproof Coffee ist wahrscheinlich das einzige Produkt von US-Marketingguru Dave Asprey, welches positiv wirkt. Auch für Sie kann dies ein neues Kaffee-Erlebnis für mehr Energie zum Start in den Tag darstellen.


Der sogenannte Bulletproof Coffee ist die wohl einzige Erfindung des US-amerikanischen Online-Marketinggurus Dave Asprey („Bulletproof Executive“), welche tatsächlich funktioniert. Zumindest findet man hierzu zahlreiche positive Berichte von echten Menschen, welche diesen speziellen Kaffee ausprobiert haben.

Dave Asprey ist ursprünglich ein Technologieunternehmer aus dem Silicon Valley in Kalifornien und hat sich bereits vor einigen Jahren selber zu einem Anführer der weltweiten Biohacking-Bewegung proklamiert. Nach eigenen Angaben hat er über 15 Jahre und mehr als 300.000 US-Dollar aufgewendet, um sich, seine Lebensweise, seine Diät und seinen Körper zu optimieren.

[Anmerkung: Laut einiger Berichte in verschiedenen Foren ist er auf TRT (Testosteron-Ersatz-Therapie) und Amphetaminen, was natürlich auch ein Weg zu mehr Leistungsfähigkeit ist, allerdings kein sehr nachhaltiger. Zudem würde er mit einer ordentlichen Bio-Optimierung wesentlich jünger aussehen.]

Nun, natürlich braucht auch ein solch fragwürdiger Guru wie Dave Asprey ein paar funktionierende Konzepte und Produkte in seinem Portfolio, also kommen wir zum Bulletproof Coffee.

Tee mit Yak-Butter diente als Grundidee für den Bulletproof Coffee

Die Zubereitungsart für diesen Kaffee lernte Dave Asprey gemäß eigenen Bekundungen auf einer Tour durch den Himalaya in Tibet kennen. Dort kombinieren die Einheimischen ihren Tee bereits seit Jahrhunderten mit reiner Yak-Butter.

Nach einer erschöpfenden Bergwanderung war er durch diesen Tee äußerst schnell revitalisiert. Fortan trank er während seines Aufenthalts jeden Morgen diesen mit Yak-Butter versetzten Tee und spürte täglich einen morgendlichen Energieschub, welcher bis in den Nachmittag hinein anhielt.

Zurück in den USA entwickelte er daher voller Begeisterung eine Kaffeevariante mit Butter und MCT-Öl. Er taufte sie nach seinem Markennamen als Bulletproof Executive auf den Namen Bulletproof Coffee.

Bulletproof Coffee bietet einen stärkeren Energieschub als normaler Kaffee

Die Kombination von Kaffee und Fettsäuren in Form von Butter und MCT-Öl liefert einen merklich größeren Energieschub, als dies bei herkömmlichen Kaffee der Fall ist.

Für das Zubereitung von Bulletproof Coffee kommt allerdings nur eine spezielle Art von Butter in Frage: Ungesalzene Butter aus der Milch von mit Gras gefütterten Kühen. (Alternativ nutzen einige Menschen auch Ghee für die Zubereitung von Bulletproof Coffee.)

Die Butter grasgefütterter Kühe weist ein wesentlich besseres Fettsäureverhältnis von Omega-3, Omega-6 Fettsäuren und konjungierten Linolsäuren (CLA) auf als normale Butter, weiterhin enthält sie höhere Mengen an Vitaminen.

Vor allem das seltene, aber für die Gesundheit des Herz-Kreislaufsystems wichtige, Vitamin K2 kommt in der Milch von grasgefütterten Kühen in deutlich höherer Konzentration vor. Vitamin K2 baut unter anderem Kalziumablagerungen in den Arterien ab.

Das dem Bulletproof Coffee hinzugefügte MCT-Öl wird vom Körper schneller verstoffwechselt als längerkettige Fettsäuren. Es dient optimal als zügig verwertbare Energiequelle und sorgt neben dem enthaltenen Koffein für den erweiterten Energieschub, welcher auch dem Gehirn zugutekommt.

[Anmerkung: Durch die hinzugefügten Fettsäuren weist Bulletproof Coffee wesentlich mehr Kalorien als normaler Kaffee auf. Dies sollte bei der Planung der täglichen Ernährung berücksichtigt werden.]

Bei Menschen, die sich überwiegend von Lebensmitteln mit einem hohen glykämischen Index ernähren (sehr viele einfache Kohlenhydrate essen), wirkt Bulletproof Coffee wahrscheinlich nicht so gut, denn der Körper wird hier voraussichtlich die Fettsäuren direkt in Depots einlagern, anstatt sie als Energiequelle zu verstoffwechseln.

Am ehesten eignet sich Bulletproof Coffee wohl für Menschen auf einer Keto-Diät, einer proteinreichen und kohlenhydratarmen Diät oder einer Diät mit überwiegend längerkettigen Kohlenhydraten.

So wird Bulletproof Coffee zubereitet

Für eine Tasse Bulletproof Coffee werden folgende Zutaten benötigt:

  • 40 bis 80 Gramm ungesalzene Butter aus Milch von grasgefütterten Kühen, z.B. Kerry Gold oder eine andere Butter aus Irland (irische Kühe werden fast immer ausschließlich mit Gras gefüttert).
  • 15 bis 30 ml MCT-Öl oder Kokosnuss-Öl
  • ca. 250 ml heiß gebrühter Kaffee
  • Zur Zubereitung wird unbedingt ein Mixer benötigt, idealerweise ein Standmixer.

    In diesen gibt man aufgekochtes Wasser hinein, um den Mixer vorzuerhitzen.

    Nachdem der Mixer vorerhitzt wurde, schüttet man das Wasser wieder hinaus und füllt an dessen Stelle die Mischung aus Kaffee, Butter und MCT-Öl hinein.

    Anschließend wird das Gerät betätigt und die Mischung solange gemixt, bis sich eine Schaumkrone gebildet hat.

    Optional kann man den Bulletproof Coffee anschließend natürlich noch mit Zusatzstoffen garnieren, z.B. Vanille, dunkle Schokolade oder Süßstoff.