Ghee

Ghee: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5.00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Indisches Butterschmalz mit idealem Fettsäureprofil für die Erhaltung der Gesundheit Ihres Gehirns

Ghee

Das für Europäer exotisch klingende Ghee ist eine Art von Butterschmalz, welches schon seit gut 5000 Jahren eine weite Verbreitung sowohl in der Ayurveda-Medizin als auch in der regionalen Küche rund um Indien gefunden hat.

Es existieren verschiedene Methoden zur Herstellung von Ghee, doch alle entfernen das in der Butter enthaltene Wasser, Eiweiß und den Milchzucker, sodass reine Butter-Fettsäuren und die in der Butter enhaltenen Vitamine übrig bleiben.

Diese Fettsäuren, sowie die übrigen in Ghee enthaltenen Nährstoffe und Ihr Mischverhältnis zueinander, machen Ghee zu einem extrem guten Lebensmittel zur Sicherstellung der nachhaltigen Gesundheit des Gehirns. Das menschliche Gehirn benötigt Fettsäuren und Phospholipide für die Instandhaltung seiner Strukturen.

Die wichtigste Voraussetzung hierfür ist, dass die Butter für das Ghee aus Milch von mit Gras gefütterten Kühen stammt.

Diese Milch ist wesentlich gesünder und nährstoffreicher als die Milch von Kühen, welche mit anderen Futtermitteln versorgt werden. Zudem weist sie ein besseres Fettsäureprofil auf.

Das Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren in Ghee ist sehr gut, weiterhin sind sowohl CLA auch hohe Mengen an Vitamin A, D, E und K2 enthalten.

Durch den Herstellungsprozess, bei dem die Butter erhitzt wird, um das enthaltene Wasser zu verdampfen und bei dem die enthaltenen Proteine ebenfalls aus der Butter entfernt werden, ist Ghee beinahe vollkommen frei von Kasein und Laktose.

Die entzündlichen und allergischen Eigenschaften dieser Stoffe entfallen somit und Ghee kann von jedem Menschen ohne Probleme verzehrt werden.

Ideal ist Ghee auch für Menschen, die auf einer Paleo-Diät oder Keto-Diät sind und eine Abwechslung zu Kokosnussöl suchen.

Noch schlauer ist es natürlich, sowohl Ghee als auch Kokosnussöl miteinander zu kombinieren. So kann man von den in Kokosnussöl enthaltenen Mittelkettigen Triglyceriden und den in Ghee enthaltenen Nährstoffen und Vitaminen profitieren.

Ghee benötigt an sich keine Kühlung und hält sich, gut verschlossen, in einem lichtgeschützten Regal oder Schrank für mindestens 2 – 3 Monate ohne zu verderben. In einem Kühlschrank und gut verschlossen kann sich Ghee 6 – 12 Monate halten.

Man kann Ghee beim kochen zum anbraten, frittieren und ähnliches nutzen oder auch als generellen Ersatz für Butter.

Studien zeigen: Ghee bringt klare gesundheitliche Vorteile

Natürlich wurde ein solch gutes Lebensmittel auch schon wissenschaftlichen Studien unterzogen. Eine dieser Studien untersuchte Männer in der ländlichen Bevölkerung Indiens, welche regelmäßig Ghee verzehrten.

Hierbei zeigte sich eine bedeutend geringere Ausprägung der Häufigkeit von koronaren Herzkrankheiten im Vergleich zu Männern, die kein Ghee verzehrten.

Es zeigte sich auch, dass Ghee bei Menschen mit Schuppenflechte zu einem deutlich milderen Verlauf dieser Hautkrankheit führte.

Später wurden im Rahmen der Studie mehreren Probandengruppen verschiedene Ghee-Mixturen zur Verfügung gestellt. Unter anderem zeigten sich hier bessere Wundheilung und bessere Gedächtnisfunktionen, als bei den Probandengruppen, die kein Ghee erhielten.

Der regelmäßige Verzehr von Ghee ist gut für Ihre Verdauung

Im Vergleich zu herkömmlicher Butter enthält Ghee mindestens zweimal soviele Kurz- und Mittelkettige Fettsäuren. Sofern das Ghee der Milch von mit Gras gefütterten Kühen entstammt, enthält es auch viel Vitamin K2 und CLA (Conjugated linoleic acid / Konjugierte Linolsäure).

CLA werden positive Wirkungen für die Gesundheit nachgesagt, doch ist die Erkenntnislage hierzu nicht wirklich gesichert. Ansonsten kann CLA in geringen Maßen beim Abnehmen helfen. Des Weiteren enthält Ghee hohe Mengen der fettlöslichen Vitamine A, D und E.

Ähnlich wie Kokosnussöl enthält Ghee viele, von der Leber gut verwertbare, Mittelkettige Fettsäuren. Diese werden direkt absorbiert und dienen als direkt zur Verfügung stehende und konstant freigegebene Energiequelle. Diese Energie aus den Mittelkettigen Fettsäuren unterstützt auch die Fettverbrennung.

Anders als andere Öle und Fettsäurekomplexe ist Ghee reichhaltig mit Buttersäure versehen. Diese kann den Dickdarm bei Verdauungsprozessen unterstützen, denn sie dient den dortigen Epithelzellen als Energiequelle und regt außerdem die Darmbewegungen an. Somit ist Ghee auch eine gute Alternative oder Ergänzung zu mikrobiellen Probiotika.

Auch die Produktion von T-Zellen im Immunsystem des Verdauungstraktes wird durch die in Ghee enthaltene Buttersäure angeregt. Hierdurch stärkt Ghee das Immunsystem.

Auch gegen Entzündungen im Verdauungssystem und damit einhergehende Verdauungsbeschwerden kann Ghee helfen.

Die alte Ayurveda-Lehre geht darüberhinaus davon aus, dass Ghee dazu beiträgt, die Wirkung von Heilkräutern und Gewürzen besser zu absorbieren und an die richtigen Stellen im Körper zu tragen. Es empfiehlt sich demnach also, Gewürze, welche zu Speisen hinzugefügt werden sollen, vorher zusammen mit Ghee anzubraten.

Cosmoveda Original Ghee 500 g

Cosmoveda Original Ghee 500 g Hochwertiges Ghee, welches Ihnen ein perfektes Fettsäureprofil für Ihr Gehirn liefert. Enthält Omega-3 & Omega-6 Fettsäuren, CLA sowie hohe Mengen an Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E und Vitamin K2.

Zum Anbieter