Backpulver als Super-Nährstoff und Pre-Workout Supplement

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Die besten Lösungen sind manchmal recht einfach

Backpulver, NAHCO3, Pre Workout Supplement, Backpulver kaufen, Backpulver Dosierung, Backpulver Nebenwirkungen, Backpulver Studien, Backpulver Vorteile, buy baking soda, baking soda dosage, baking soda athletic performance, baking soda studies, baking soda cancer, Backpulver Schuppenflechte, Psoriasis, Backpulver Krebs


Backpulver als Super-Nährstoff ?

Auch wenn sich einige jetzt fragen könnten, ob das zuletzt von mir ausprobierte Hydrafinil vielleicht doch unerwarteterweise bleibende Schäden hinterlassen hat: Ja, Backpulver macht als Super-Nährstoff durchaus Sinn, denn es bietet vielseitige positive Wirkungen, welche weit über das Backen von Kuchen und Torten hinausgehen.

Als Nahrungsergänzungsmittel kann Backpulver (NaHCO3) dazu verwendet werden, um sowohl akute als auch chronische Übersäuerungszustände aufzuheben.

Eine akute Übersäuerung des Körpers kann sich beispielsweise infolge von intensiver sportlicher Belastung ergeben, während eine chronische Übersäuerung durch Alterungsprozesse oder Ernährungsgewohnheiten entstehen kann.

Da Backpulver äußerst billig ist und zudem in praktisch jedem Supermarkt erhältlich ist, lohnt es sich durchaus, das Potenzial dieser Substanz näher zu betrachten.

Backpulver kann im Körper nützliche Wirkungen entfalten:

  • Backpulver kann die neuromuskuläre Bewegungssteuerung und Bewegungsausführung verbessern
  • Backpulver kann die Zähne weißer machen
  • Backpulver kann die Übersäuerung des Blutes bei Personen mit Nierenschwäche reduzieren
  • Backpulver kann die Bildung von Metastasen bei Tumorgewebe hemmen
  • Backpulver kann gegen Sodbrennen helfen
  • Backpulver kann bei äußerer Anwendung den Juckreiz bei Schuppenflechte (Psoriasis) reduzieren
  • Backpulver kann die Oxidation von Fettsäuren anregen und somit den Stoffwechsel insgesamt ankurbeln
  • Backpulver kann die Sauerstoffversorgung der Muskulatur leicht verbessern
  • Backpulver kann unangenehme Gerüche z.B. von Lebensmitteln wie Knoblauch oder Fisch an den Händen entfernen
  • Natürlich sollten für alle diese Anwendungszwecke keine exzessiven Mengen an Backpulver konsumiert werden. Es ist ratsam, das Backpulver zusammen mit Flüssigkeiten, wie Wasser oder Fruchtsäften, über einen längeren Zeitraum hinweg aufzunehmen.

    Im Folgenden betrachtet dieser Artikel näher, wie Backpulver effektiv als Pre-Workout Supplement im Sport eingesetzt werden kann.

    Als Dosis sollten hierfür 300 mg pro kg Körpergewicht ausreichen, so wie dies auch in den weiter unten vorgestellten Studien gehandhabt wurde.

    Ein 80 kg schwerer Mensch bräuchte demnach 24 g Backpulver.

    Für andere Anwendungszwecke können natürlich abweichende Dosierungen erforderlich sein.

    Das Backpulver wurde in den meisten Studien über einen Zeitraum von 60 Minuten vor der sportlichen Belastung zugeführt.

    Backpulver als Pre-Workout Super-Nährstoff

    Wie gesagt, Backpulver ist ein sehr vielseitiger Super-Nährstoff, aber damit der Rahmen dieses Artikels nicht komplett gesprengt wird, beschränken wir uns im Folgenden auf den Einsatz von Backpulver als Pre-Workout Supplement.

    Der hauptsächliche Wirkungsmechanismus, über den das Backpulver die sportliche Leistung beeinflusst, ist die Abschwächung der Übersäuerung der Muskulatur.

    Hierdurch ergibt sich gleichzeitig eine Verbesserung der Sauerstoffversorgung der Muskelzellen sowie eine Aufrechterhaltung der Oxidation („Verbrennung“) von Glukose und Glykogen.

    Daher kann man also dank Backpulver eine sportliche Belastung intensiver und länger aufrechterhalten.

    Das ein derart einfach erhältliches und billiges Mittel wie Backpulver die sportliche Leistung von Freizeitsportlern und professionellen Athleten gleichermaßen positiv beeinflussen kann, hat natürlich auch das Interesse von Sportwissenschaftlern erregt.

    Aus diesem Grund gibt es mittlerweile zahlreiche wissenschaftliche Studien darüber, wie Backpulver die sportliche Leistung positiv beeinflusst.

    Eine dieser Studien aus dem Jahr 2012 untersuchte beispielsweise die Wirkung von Backpulver auf die Ausdauerleistung von gut trainierten Radfahrern: The Effects of Serial and Acute NaHCO3 Loading in Well-Trained Cyclists.

    Hier wurde zusätzlich verglichen, wie sich eine akute Zufuhr und eine über mehrere Tage verteilte Zufuhr von Backpulver auf die Leistung der Sportler auswirkt.

    Verglichen mit der Placebo Kontrollgruppe zeigte sich bei beiden Gruppen (akute und über mehrere Tage verteilte Zufuhr von Backpulver) annähernd die gleiche Leistungszunahme.

    Es scheint daher nicht so wichtig zu sein, ob man das Backpulver verteilt über mehrere Tage aufnimmt oder direkt als einzelne Portion im Vorfeld der sportlichen Belastung.

    Eine andere Studie von Oktober 2011 untersuchte die leistungssteigernde Wirkung von Beta-Alanin in Kombination mit Backpulver bei gut trainierten Radfahrern: Effect of β-Alanine Plus Sodium Bicarbonate on High-Intensity Cycling Capacity.

    Zwar wurde hier hauptsächlich die leistungssteigernde Wirkung von Beta-Alanin untersucht, aber es konnte festgestellt werden, dass Backpulver mit 70%-iger Wahrscheinlichkeit für eine 6-sekündige Zunahme der Zeitspanne bis zur totalen Erschöpfung der Muskulatur ausschlaggebend war.

    Bereits viele Jahre zuvor im Jahr 2003 war untersucht worden, wie Backpulver bei Perioden längerer Trainingsbelastung die Leistung beeinflusst: Effects of Sodium Bicarbonate Ingestion on Prolonged Intermittent Exercise.

    Auch hier zeigte sich, dass die Leistung bei Sprints, welche in den Verlauf einer längeren Ausdauerbelastung eingestreut wurden, dank Backpulver zunahm.

    Wie man also sehen kann, ist Backpulver aufgrund seiner guten Verfügbarkeit und seines niedrigen Preises ein Mittel, welches sich sehr gut als Pre-Workout Supplement vor allem vor härteren sportlichen Belastungen eignet.

    Backpulver steigert die Sauerstoffversorgung der Muskulatur, verzögert die Übersäuerung der Muskeln, schützt die Glykogenspeicher, verbessert den Blutfluss und führt somit zu einer Steigerung sowohl der durchschnittlichen Ausdauerleistung als auch der Spitzenleistung beispielsweise bei Sprints.

    Ideal kombinieren lässt sich Backpulver als Pre-Workout Supplement beispielsweise mit L-Carnitin (bzw. ALCAR) und/oder AMP-Citrat (Artikel folgt).